Stephan Seidlmayer

Forschung und Begegnung: Archäologie in Ägypten. Verleihung des Gerda Henkel Preises 2014

Seit 2006 wird der Gerda Henkel Preis alle zwei Jahren an Wissenschaftler verliehen, die in ihrem Forschungsbereich herausragende Leistungen erzielt haben. 2014 ging er das erste Mal an einen deutschen Ägyptologen: Stephan Seidlmayer, Direktor des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) in Kairo. Das vorliegende Buch enthält, neben einigen Grußworten und Lobreden, auch die Rede von Seidlmayer…
Weiterlesen…