Wilbur Smith

Die Söhne des Nils

Der Pharao ist tot. Ermordet und vertuscht vom ehrgeizigen Günstling Naja. Mitten im Krieg gegen die Hyksos, die immer noch in Unterägypten herrschen. Taita, ein alter aber mächtiger Magier, Gelehrter und Heiler ahnt, dass Naja, in dessen Adern hyksisches und ägyptisches Blut fließt, von einem Großreich unter seiner Krone träumt. In seinem Weg steht nur…
Weiterlesen…

Das Grabmal des Pharao

Das Buch beruht auf den (fiktiven) Schriftrollen des Sklaven und Eunuchen Taita, aus dessen Sicht die Geschichte auch erzählt wird. Er ist die rechte Hand und Lustknabe seines Herrn Intef. Einzige Freude in seinem Leben ist es, die Tochter seines Herrn, die schöne Lostris, zu betreuen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er…
Weiterlesen…