Tochter des Nils

von

Das Mädchen Mara ist mit ihrem Dasein als Sklavin eines reichen Herrn sehr unglücklich. Daher ergreift sie die Chance, die ihr ein seltsamer Mann anbietet: Sie bekommt ihre Freiheit wieder, wenn sie Thutmosis, den Stiefsohn der Pharaonin, bespitzelt. Sie soll sich als Dolmetscherin der kaanitischen Prinzessin Inanna tarnen, die mit dem Kronprinzen verheiratet werden soll. Mara soll so an Informationen herankommen, ob Thutmosis ein Komplott gegen die Pharaonin plant.

Auf ihrer Reise nach Theben trifft Mara den jungen Fürsten Scheftu, der ihr, ohne dies zu wissen, ein ähnliches Angebot macht. Nur soll sie nicht auf der Seite Königin Hatschepsuts stehen, sondern Mittelsmann von Thutmosis sein! Mara übernimmt auch diese Aufgabe und gerät dadurch in eine schwierige Zwickmühle. Für wen soll sie sich entscheiden? Für den Anhänger Hatschepsuts, der ihr die Freiheit versprochen hat? Oder für Fürst Scheftu, für den sie schon bald Gefühle entwickelt, aber der diese unglücklicherweise nicht zu erwidern scheint? Als Mara sich entschieden hat, ist es für ihre Seite schon fast zu spät…

Ich liebe einfach dieses Buch! Seitdem es in meinem Besitz ist, habe ich es schon mehrmals durchgelesen und obwohl ich das Ende mittlerweile kenne, verliere ich mich jedes Mal in dieses Buch und lese es in einem Rutsch durch.

Besonders gut sind der Autorin die vielen Erzählperspektiven gelungen. Mal erleben wir die Geschichte aus der Sicht Maras, mal aus der Sicht Scheftus. Völlig überraschend lernen wir auf einmal die Gefühle und den Charakter der Prinzessin Inanna besser kennen, wenn in einem Kapitel die Verstrickungen Maras aus ihrer Perspektive erzählt werden. Am Ende hat der Leser sogar die Ehre, die Geschichte aus den Augen der Göttin Nut zu erleben, die in der Nacht mit ihrem ausgestreckten Leib die letzten Anstrengungen beobachtet, das Schlimmste abzuwenden.
Eine zeitlose und bezaubernde Geschichte eines mutigen Mädchens, die den Leser von der ersten bis zur letzten Seite nicht mehr los lässt.

Das könnte Dich auch interessieren

Wie fandest Du das Buch/den Film?

Deine Bewertung