Romane gestern und heute

Es befinden sich zur Zeit 17 Romane von gestern und heute in dieser Liste

Die schwarze Taube von Siwa

London im Jahr 1888: Auf einer Mumienparty lernt das Ehepaar Larissa und Ernest Wood den Reiseveranstalter Thomas Cook kennen. Dankbar nehmen die beiden Fotografen sein Angebot, an einem Bildband über Ägypten mitzuwirken, an. In ihrer Pension in Kairo lernen sie den smarten Archäologen Max Wellink kennen. Zwischen Max und Larissa, die beide aus Deutschland stammen,…
Weiterlesen…

Jener Sommer in Wien, als Tutanchamun bei mir wohnte

Ach ja, welcher (weibliche) Ägypten-Fan träumt nicht davon, einmal Tutanchamun zu treffen. Zumindest so ein Tutanchamun wie ihn die Autorin Micha Wölfer beschreibt. Charmant, sexy, clever,… Ein Mann ohne Fehl und Tadel. Und dieser tritt ausgerechnet in das Leben von Isa, einer Malerin aus Wien. Unscheinbar, introvertiert, unsicher. Jahrelang wurde sie unterdrückt und gedemütigt von…
Weiterlesen…

Der Fluch des Pharaonengrabes

Vier Jahre sind seit dem Amarna-Abenteuer, dem ersten Band der Amelia-Peabody-Reihe, vergangen. Seitdem hat sich für Amelia und Emerson vieles geändert. Nach ihrer Heirat folgte gleich ein Sohn namens Walter Peabody „Ramses“ Emerson. Zuerst frönen die beiden nach der Geburt ihres Sohnes weiterhin ihrer Archäologie-Leidenschaft. Doch nach der ersten Grabungssaison entschließen sie sich schweren Herzens,…
Weiterlesen…

Eine Liebe für die Ewigkeit

Kate McKinnon studiert am Museum in Denver die Röntgenbilder einer Mumie. Als medizinische Zeichnerin soll sie eine Abbildung erstellen, wie die Mumie innerhalb ihrer Bandagen aussieht. Aber die Röntgenbilder werfen einige Fragen auf. Die Knochen der Mumie sind mehrfach gebrochen, insbesondere die linke Hand scheint regelrecht zertrümmert. Ihre Fußsohlen sind zerschnitten – eine Praxis, die…
Weiterlesen…

Im Schatten des Todes

Amelia Peabody ist so ganz anders als Frauen Ende des 19. Jh. Emanzipiert und selbstbewusst lässt sie sich in keine Schublade schieben und anstatt zu heiraten, wie es sich für eine Engländerin Anfang 30 eigentlich schon längst gehört hätte, geht sie lieber auf Reisen. Hier kann sie in aller Ruhe ihrer großen Leidenschaft frönen –…
Weiterlesen…

Der Spiegel Achetatons

Der Autor Frank-Olaf Kröseler erzählt uns in seinem Buch „Der Spiegel Achetatons“ gleich 3 Geschichten, die zwar in 3 verschiedenen Zeitepochen spielen, aber doch alle zusammenhängen: Ägypten, um 14 000 v. Chr.: Im südlichen Atlantik hat sich ein Land mit weit fortgeschrittener Kultur entwickelt. Doch das Land ist von einer Katastrophe bedroht. Thot warnt seinen…
Weiterlesen…

Sachmet (Roman)

Anna Berger führt ein Leben, wie es sich viele wünschen. Dank ihres reichen Ehemannes hat sie keinerlei Geldsorgen, trägt die teuersten Kleider, jettet von einem Urlaubsort zum anderen und sieht dazu auch noch verdammt gut aus. Dennoch ist sie unglücklich, denn all diese Dinge erfüllen ihr Leben nicht. Nur in Ägypten, wo sie ihrer Tätigkeit…
Weiterlesen…

Der König von Luxor

Im Frühjahr 1939 treffen sich drei ältere Damen im Londoner Ritz Hotel. Alle drei lernten sich auf der Beerdigung eines Mannes kennen, der ihr ganzes Leben verändert hatte: Howard Carter. Aber auch die drei Frauen prägten das Leben des Mannes, der durch die Entdeckung von Tut-ench-Amuns Grab zum ‚Superstar‘ wurde. Es waren drei Lieben, die…
Weiterlesen…

Das Amarna-Grab

Den Wissenschaftler Paul Starck verschlägt es mit einem besonderen Auftrag nach Kairo: Er soll die vermeintlichen Mumien von Echnatons Familie untersuchen und mit Hilfe von DNA-Tests Verwandtschaftsverhältnisse aufdecken. Die Mumie der so genannten „jüngeren Dame“ gibt ihm dabei Rätsel auf. Ihr Gesicht und ihr Brustkorb sind zerschmettert. An der Einschnittstelle, wo die Organe für die…
Weiterlesen…

Die Tänzerin des Pharao

In Ägypten herrscht das Grauen. Bösartige Dämonen verbreiten Angst und Schrecken. Sie überfallen die Menschen, zerfleischen sie mit ihren großen Mäulern und reißen sie mit ihren scharfen Krallen in Stücke. Ganze Dörfer haben sie bereits ausgelöscht. Dunkle Wolken kündigen die Dämonen an, doch sie scheinen aus dem Nichts zu kommen und nachdem sie ihr grausames…
Weiterlesen…

Die Tore zu Anubis Reich

London im Jahr 1810. Durch die Straßen der Stadt fahren zwei Kutschen, deren Insassen einem Vortrag des berühmten Dichters Coleridge lauschen wollen – obwohl dieser Coleridge im London 1810 eigentlich noch nicht wirklich berühmt ist. Aber im Jahre 1984 wird er es sein! Die Insassen der Kutschen sind Zeitreisende, die sich durch eine „Spalte“ in…
Weiterlesen…

Regen am Nil

7. August 1963 – „Mein Gott – er ist es nicht“ Nach diesen Worten zerfetzt ein Mann die ausgestellte Mumie im Senckenberg Museum und rennt nach draußen. Ein Blitz durchzuckt ihn. Er ist auf der Stelle tot. 35 Jahre später. Hätte der Antiqutitätenhändler Felix Menzl doch nie den Skarabäus in die Hand genommen. Seitdem plagen…
Weiterlesen…

1 2