Taweret

Beschützerin der Frauen und Kinder

Die Göttin Taweret ist eine private Schutzgottheit, die zum häuslichen Kult der ägyptischen Bevölkerung gehörte. Sie ist ein Hausdämon, deren Hauptaufgabe es war, die Geburt zu überwachen und die Kinder vor Krankheiten und allem Übel zu schützen.


Auf Abbildungen trägt sie daher auch verschiedene Schutzsymbole bei sich. So sieht man sie sich auf sa-Schleifen (Schutzsymbol) stützend, mit lebensspendenen Ankh-Zeichen oder einer Fackel, die mit ihrem Licht die Dunkelheit und böse Gestalten vertreiben sollte.

Ihr furchterregenden Aussehen, das durch ein geöffnetes Maul mit entblößten Zähnen noch betont wurde, diente wahrscheinlich daher der Abwehr gegen böse Geister.


 

Die Göttin Taweret (Toeris) Privatsammlung

Die Göttin Taweret (Toeris)
Privatsammlung

Taweret auf magischen Gegenständen

Taweret taucht auch auf verschiedenen magischen Gegenständen auf. Fayence-Vasen in Form der Göttin mit Gießlöchern als Brustwarzen wurden von den Ägypterinnen wahrscheinlich als magische Milchbehälter verwendet. Man fand Taweret-Figuren in Tuchfetzen eingewickelt, die vermutlich von Kleidern einer schwangeren Frau stammten.

Figuren der Schutzgottheiten Bes und Taweret finden sich zudem auf den halbrund gebogenen Zaubermessern, die böse Dämonen abwehren sollten und die aus den Stoßzähnen eines Nilpferdes angefertigt wurden.

taweret-neferronpet

Taweret im Grab des Neferronpet (TT 178) Tal der Noblen, Theben-West Neues Reich, 19. Dynastie

Darstellung

Die Göttin Taweret (auch unter Toeris bekannt) ist ein Mischwesen aus Nilpferd (Kopf), Löwe (Arme und Beine), Krokodil (Schwanz) und Mensch (Bauch einer schwangeren Frau mit hängenden Brüsten und Frauenperücke).

Manchmal hat Taweret auch den Kopf einer menschlichen Frau. Eine Statue im Ägyptischen Museum Turin zeigt den Kopf von Amenophis III. Gattin Teje auf den Körper der Göttin.

Der Name Taweret

Der Name Taweret bedeutet „Die Große“.
Die griechische Form ist Thouéris.

Taweret in Hieroglyphen

Taweret in Hieroglyphen

Weitere Namensformen

Thoeris, Toeris, Tauret, Taueret, Taurt, Tueris

Erste Erwähnung des Namens

Nilpferdförmige Amulette sind seit dem Alten Reich belegt. Doch erst im Laufe der Jahrhunderte bildete sich aus der Nilpferd-Gestalt die Göttin Taweret. Erste Belege von ihr stammen aus dem Neuen Reich.

Familie

Laut Plutarch soll sie die Konkubine des Seth gewesen sein. Manchmal wurde sie auch als Gattin des Bes bezeichnet.

Verbindungen mit anderen Göttern

Als Muttergöttin wurde sie mit Isis und Hathor gleichgesetzt.

Orte/Zeiten der Verehrung

Taweret war insbesondere beim einfachen Volk sehr beliebt. Ihr Motiv befindet sich auf vielen Alltagsgegenständen wie Möbel, Kopfstützen, Betten oder Kosmetikartikel.

Selbst in Echnatons Hauptstadt Amarna fanden sich in den Häusern der Bewohner viele Amulette und Räume mit Bes- und Taweret-Bildern (ein Zeichen dafür, dass sie eher ein Hausdämon, denn ein Gott im engeren Sinne war). Auch in dem Handwerkerdorf Deir el-Medinah war sie präsent. Ihr Kult breitete sich bis in die Mittelmeergebiete aus.