Der Osiris-Mythos

Erläuterungen

Der Osiris-Mythos muss im alten Ägypten sehr populär gewesen sein, denn bildliche Darstellungen aus diesem Mythos sehen wir oft auf Tempel- und Gräberwänden.

Besonders die Darstellung mit Osiris, wie er auf seiner Totenbahre liegt und die trauernden Frauen Isis und Nephthys am Kopf- und Fußende kauern, können wir häufig sehen. Seltsamerweise gibt es aber keine Abschriften dieses Mythos aus der pharaonischen Zeit. Neben den bildlichen Darstellungen, finden wir nur in den Pyramidentexten vereinzelt Hinweise auf die Geschichte mit Isis und Osiris.

Die berühmteste Fassung stammt denn auch von dem Griechen Plutarch ( 1. Jh. n. Chr. ). Doch auch andere ausländische Schriftsteller wie der Grieche Diodorus Siculus (1. Jh. v. Chr.) oder die Römer Firmicus Maternus (4. Jh. n. Chr.) und Macrobius (4./5. Jh. n. Chr.) haben den Osiris-Mythos niedergeschrieben.

Bei der obigen Geschichte handelt es sich um eine bunte Mischung aus allen genannten Quellen, doch die Geschichte von Plutarch war der Hauptbestandteil meiner Erzählung.