Kinder und Schule

Womit schrieben die Ägypter?

Inhaltsverzeichnis

Hieroglyphe für das Wort SchreibenDiese Hieroglyphe steht für das Wort „schreiben“ und zeigt uns alle Gegenstände, die ein Schüler und Schreiber immer mit sich führen sollte: Einen Griffel, der aus Binse oder Schilfrohr bestand, ein Wassertöpfchen (in der Mitte zu sehen), um die Farbe anzurühren und eine Palette mit zwei Ausbuchtungen für rote und schwarze Farbe.

Die schwarze Farbe bestand aus Ruß, die rote Farbe aus Eisenoxid und Ocker. Sie wurde hauptsächlich für Überschriften und Textanfänge benutzt. Für lange Haltbarkeit der Farben sorgte das Gummi Arabicum, das aus der Rinde von Akazienbäumen gewonnen wurde. Die Farbe musste erst mit Wasser angerührt werden (wie bei uns die Wasserfarbe), um mit ihr schreiben zu können.

Wassertröpfchen
Bevor ein Schreiber anfing zu schreiben, verspritzte er zuerst ein paar Tropfen aus dem Wassertöpfchen zu Ehren des Gottes Thot oder des vergöttlichten Schreibers Imhotep.

Worauf geschrieben wurde

Mit diesen Utensilien konnten die Schreiber ihre Hieroglyphen auf Holz, Ostraka (Stein- oder Keramikscherben) oder Papyrus malen. Schüler mussten ihre Schreibübungen in der Regel auf den beiden erstgenannten Materialien verrichten. Die Holztäfelchen wurden hierbei mit einer weißen Stuckschicht überzogen. Nach Beendigung seiner Schreibübungen konnte der Schüler einfach eine neue Stuckschicht über die alte streichen. So konnte die Holztafel mehrfach verwendet werden. Nur ältere Schüler durften auch auf dem damals sehr wertvollen → Papyrus schreiben.