Opet-Fest und Talfest – Feste zu Ehren der Götter

Das Fest der Katzengöttin Bastet

Den Ablauf dieser Feierlichkeit kennen wir von dem Griechen Herodot, der im 5. Jh. v. Chr. eine Pilgerreise zum Fest der Bastet machte.

Er fuhr mit mehreren anderen Pilgern per Nilschiff bis nach Bubastis, wo man die Katzengöttin ganz besonders verehrte. Während der Fahrt “begrüßten” die Frauen an Bord die Bewohner an Land mit wüsten Beschimpfungen. Sie tanzten und hoben dabei ihre Röcke hoch. Wahrscheinlich war dies eine Art Fruchtbarkeitsritual, bei dem die Frauen auf dem Schiff ihre Fruchtbarkeit zu denen auf dem Land übertragen wollten oder umgekehrt.


In Bubastis angekommen, sollen laut Herodot 700 000 Besuchern zu den Feierlichkeiten gekommen sein. Es wurde viel geopfert, gesungen, getanzt, mit Flöten und Kastagnetten musiziert und natürlich viel gegessen und noch mehr Wein getrunken.