Hieroglyphen lesen

Wie haben die Ägypter geschrieben? Ohne Konsonanten - ohne Satzzeichen

Keine leichte Sprache

Hieroglyphen lesen ist leider nicht gerade einfach, wie einige Studenten und Hobby-Ägyptologen schon leidvoll erfahren mussten. Keine Vokale, keine Satzzeichen, keine strengen Rechtschreibregeln und eine komplexe Grammatik macht das Erlernen der altägyptischen Schrift zu einem schwierigen Unterfangen.

Das Problem der ägyptischen Hieroglyphen – Wie liest man nur in Konsonanten?

Die alten Ägypter hatten kein Alphabet wie wir. Sie haben nur in Konsonanten geschrieben. Und da Wörter aus zusammengesetzten Konsonanten etwas seltsam klingen, setzen die Ägyptologen zwischen den Konsonanten einfach ein „e“, zum Wohle eines besseren Klangs.

Beispiel
nfr HieroglypheDiese Hieroglyphe stellt das Herz mit der Luft- oder Speiseröhre dar und steht für den Laut nfr. Die Ägyptologen sprechen die Hieroglyphe nefer aus. Nefer bedeutet gut, schön.

Ausnahmen: Götter- und Pharaonennamen

Bei Götter- und Pharaonennamen behalf man sich des Öfteren nicht einfach mit dem Vokal e oder oder sie wurden sogar komplett anders ausgesprochen als im altägyptischen geschrieben. Bei vielen Göttern und Pharaonen haben wir den griechischen oder den koptischen Namen übernommen.

Das Problem unserer Sprache – Zu wenig Konsonanten

Unsere Sprache besitzt vergleichsweise nur wenige Konsonanten, daher müssen wir uns bei einigen Hieroglyphen etwas behelfen.

Beispiel:

a HieroglypheDiesen Geier sprechen wir mit einem abgehacktem a aus. Ein a? War vorhin nicht die Rede davon, dass die alten Ägypter gar keine Vokale in ihren Hieroglyphen benutzten? Dem ist auch so, denn dieses a ist kein Vokal, sondern nennt man Aleph. Genauso verhält es sich bei den Lauten o, u und i, die alles keine Vokale in unserem heutigen Sinne sind.

Keine Satzzeichen

In der altägyptischen Schrift gab es weder Satzzeichen noch Leerzeichen. Auf den ersten Blick sieht der Leser nicht, wann ein Wort anfängt und aufhört und zu allem Übel weiß man ebenfalls nicht, ob ein Satz schon zu Ende ist oder ob schon ein neuer angefangen hat. Das zu erkennen, braucht viel Übung. Aberwirkönnenjaauchdiesensatzlesendawirdiedeutschesprachegutbeherrschen. Interessierte, die sich schon sehr lange mit den ägyptischen Hieroglyphen beschäftigen, haben damit also keine Probleme mehr.

Wie die Ägypter gesprochen haben
Die Ägyptologen behelfen sich beim Lesen der Hieroglyphen mit einem von ihnen entwickelten Transkriptionssystem (Umschrift, siehe „Das Hieroglyphen-Alphabet„). Doch wie haben die alten Ägypter gesprochen? Die Ägyptologen versuchen, mit Hilfe des Koptischen (Kopten sind die christlichen Nachfahren der Ägypter) der altägyptischen Sprache auf die Spur zu kommen. So fanden sie beispielsweise heraus, dass der Name Amun wahrscheinlich Amanaw (weicher Stimmeinsatz am Anfang, das w als Halbvokal wie beim englischen water) ausgesprochen wurde. Letztendlich werden wir aber wahrscheinlich nie ganz genau wissen, wie die Ägypter gesprochen haben.