Die Entwicklung der Hieroglyphenschrift

Veränderungen von Grammatik und Sprache

Die vier Stufen der ägyptischen Sprache

Nicht nur der Schreibstil änderte sich in der Geschichte Ägyptens, sondern auch Grammatik und Sprache unterlag vielen Veränderungen, wie es bei den meisten Kulturen der Fall ist. Genauso wie wir unsere Sprache in Althochdeutsch, Mittelhochdeutsch, usw. unterteilen, tun dieses auch die Ägyptologen mit der ägyptischen Sprache.

Wenn man Bücher aus den letzten Jahrhunderten liest, merkt der Leser sofort, wie sich unsere Sprache verändert hat. Wir sprechen heute ganz anders als die Menschen noch vor 100 Jahren. Und so war es auch bei den alten Ägyptern. Grammatik und Wörter veränderten sich im Laufe der Zeit, so dass die Ägyptologen heute die Hieroglyphenschrift und Sprache in drei Bereiche unterteilen:

Altägyptisch

Die ersten schriftlichen Zeugnisse stammen aus der Zeit um 3000 v Chr. Die Schrift war damals noch nicht besonders hochentwickelt. Sie bestand hauptsächlich aus Namen und Symbolen. Zwischen 2600 – 2100 v. Chr. entwickelten die Ägypter dann ein komplexeres Schriftsystem.

Mittelägyptisch

Auch dieses „klassische Ägyptisch“ enthält noch viele Züge aus dem Altägyptischen. Erste Schriften mit Mittelägyptisch entstanden 2100 v. Chr. 500 Jahre lang wurde Mittelägyptisch gesprochen, die Schrift blieb bis zum Ende des antiken Ägypten Standard. Hieroglyphentexte fand man noch bis 394 n. Chr. im Isis-Tempel auf der Insel Philae. Zu diesem Zeitpunkt konnten die Texte nur noch von den allerwenigsten verstanden werden.

Neuägyptisch

Um 1600 v.Chr. löste das Neuägyptische das Mittelägyptische als Sprache ab und findet sich hauptsächlich in Nicht-religiösen Texten. Sie baute zwar auf ihren Vorgängern auf, weicht aber an vielen Stellen ab. Spuren des Neuägyptischen fand man schon in Texten vor 1600 v. Chr., aber erst 1300 v. Chr. wurde komplett in Neuägyptisch geschrieben und unterrichtet. Bis 600 v. Chr. nutzte man in Ägypten diese Form.

Spätägyptisch

Eine Schrift, die sich um das 1. Jahrtausend v. Chr. entwickelte. Die griechischen Ptolemäer schrieben in dieser Sprache.