Wie der Pharao aussah

Pharaos Kronen und Kopfbedeckungen

Inhaltsverzeichnis

Der Pharao trug auf seinem Kopf unterschiedliche Kronen und Kopfbedeckungen, die fast alle eine, teilweise für uns heute schwer deutbare, mystische Bedeutung hatten.

Thutmosis IV. mit der Krone Oberägyptens in seinem Peristylhof im Karnak-Tempel

Deschret – die weiße Krone Oberägyptens

Die deschret ist die weiße Krone Oberägyptens. Sie war die Verkörperung der oberägyptischen Göttin Nechbet.

Pharao trägt die Rote Krone Unterägyptens (Rote Kapelle der Hatschepsut im Tempel von Karnak)

Hedjet – Die rote Krone Unterägyptens

Die hedjet ist die rote Krone Unterägyptens. Sie galt als Verkörperung von Uto, Schutzgöttin von Unterägypten.


Die Doppelkrone trägt eine Statue der Königin Hatschepsut in ihrem Tempel in Deir el Bahari

Die Doppelkrone

Die Doppelkrone (griech. Pschent, altäg. Sechemty = „die beiden Mächtigen“) setzt sich aus den beiden Kronen von Ober- und Unterägypten zusammen. Der Pharao zeigte mit der Pschent, dass er der „Herrscher der beiden Länder“ war.

Die Atef-Krone eines Pharaos an der Außenwand des Tempels von Deir el-Bahari

Die Atef-Krone

Die Atef-Krone ist zusammengesetzt aus der weißen Krone Oberägyptens und zwei Maat-Federn, die an beiden Seiten angebracht sind. An manchen Atef-Kronen konnten sich zusätzlich am unteren Ende zwei Widderhörner und am oberen Ende eine Sonnenscheibe befinden. Der Pharao trug sie nur zu bestimmten Kulthandlungen.

Der blaue Kriegshelm (chepresch)

Der blaue Kriegshelm

Den blauen Kriegshelm (Chepresch) mit den goldenen Verzierungen trugen die Pharaonen seit der 18. Dynastie.

Ramses III. mit nemes im Karnak-Tempel

Das Nemes-Kopftuch

Das Nemes-Kopftuch hatte zwei herabfallende Seiten und wurde hinten zusammengebunden.

Sethos I. trägt in seinem Abydos-Tempel das Chat-Kopftuch

Das Chat-Kopftuch

Das Chat-Kopftuch war eine einfachere Variante des Nemes-Tuches.