Der Tempel – Lage und Architektur

Das Allerheiligste, der heilige See und das Mammisi

Contents

Wohnort der Götter

Hinter dem letzten Säulenhof verbarg sich der wichtigste Teil des Tempels – das Allerheiligste. Dies war auch der dunkelste Teil des Tempels.

Kein einziger Sonnenstrahl war hier zu sehen. In den dortigen Nebenräumen bewahrte man verschiedene Kultgegenstände, goldene Schätze, Salben, Öle und Gewänder auf. Alles, was das Herz des Gottes erfreute.
Im Hauptraum befand sich der Naos, in dem die Statue des Gottes eingeschlossen wurde. Über einige Stufen gelangten die Priester auf die Tempelterrasse, auf der Schreine für verschiedene Kulte und Rituale standen

Das Allerheiligste in Edfu

Im Tempel von Edfu befindet sich im Allerheiligsten ein Nachbau der Götterbarke vom falkenköpfigen Gott Horus

Der heilige See und das Mammisi

Neben dem Tempelgebäude befand sich ein heiliger See, wo die Priester sich waschen und den Reinigungsritualen unterziehen konnten. Ab der Spätzeit stand an dem Ufer des Sees das Mammisi – ein kleines Heiligtum, das dem Kind des Gottes und seiner Frau gewidmet war.

Der Heilige See in Karnak

120x77m groß ist der Heilige See von Karnak