Das Krokodil und der Pharao

Hrsg. Constanze Holler

Schon vor 4000 Jahren brachte das alte Ägypten wunderschöne Literatur hervor, die uns teilweise auch heute noch an die Märchen und Geschichten aus unserer Kindheit erinnern. Doch „Das Krokodil und der Pharao“ bietet uns nicht nur wundersame Geschichten, wie die des Prinzen und seinen drei Schicksalen, das Zweibrüdermärchen, die Erzählung des Schiffbrüchigen oder die des Sinuhe, sondern gibt uns auch Einblicke in andere Gattungen der altägyptischen Literatur.

Dazu gehören Biografien und Inschriften wie die Schlacht Thutmosis‘ III. bei Megiddo, die biografische Inschrift eines Soldaten oder die Semna Stele von Sesostris III., die einst als Warnung an die Feinde an der Grenze zu Nubien stand. Romantiker werden in den wunderbar ausgewählten Liebesgedichten sicher fündig werden. Ungewöhnlich, aber durchaus interessant, sind die koptischen Zaubersprüche, mit denen das Buch seine 2000-jährige Reise durch die altägyptische Literatur abschließt. Genauso ungewöhnlich und auch ein wenig schade finde ich die fehlenden Göttermythen, wie beispielsweise den eigentlich obligatorischen Osiris-Mythos. Am Ende des Buches befinden sich ein Literaturverzeichnis und kurze Informationen über die Übersetzer der Texte.

Was gänzlich in diesem Buch fehlt, sind weiterführende Erläuterungen zu den Inhalten oder ein entsprechendes Glossar. Sicherlich verfolgt das Buch nicht die Absicht, tiefgründig in die altägyptische Kultur abzutauchen, aber so setzt das Buch doch zumindest Grundkenntnisse in dem eben benannten Bereich voraus.

Bei Texten aus dem alten Ägypten muss sich der Übersetzer immer fragen, ob er sich sehr nah an der Vorlage halten oder aber freier und somit auch angenehmer für unsere heutigen Ohren übersetzen soll. Die Übersetzer in „Das Krokodil und der Pharao“ haben sich eher für Letzteres entschieden, was ich durchaus positiv finde. Dennoch hält sich das Buch stärker an das Original als es in anderen Büchern der Fall ist.

Constanze Holler hat als Herausgeberin viel Gespür gezeigt, die schönsten Erzählungen und Inschriften aus dem alten Ägypten herauszusuchen. Schon allein wegen des wunderschön gestalteten Einbands ist „Das Krokodil und der Pharao“ eine prima Geschenkidee für jeden, der sich für antike Literatur im Allgemeinen und altägyptische Literatur in Besonderen interessiert.

Das könnte Dich auch interessieren

Wie fandest Du das Buch/den Film?

Deine Bewertung