Ägypten individuell

von Wil Tondok

Ägypten IndividuellAls ich meine erste individuelle Ägypten-Reise plante, stellte auch ich mir die Fragen, die sich wahrscheinlich jeder Individual-Tourist stellt: Wohin? Was ist sehenswert? Was kann man als Tourist überhaupt besuchen?

Mühsam zusammensuchen adé

Gerade Ägypten bietet eine schier unglaubliche Anzahl an Sehenswürdigkeiten aus 5000 Jahren Geschichte. Sicherlich bietet auch das Internet die Möglichkeit der Recherche, aber schnell stieß ich dort an meine Grenzen, denn ich musste mir alles mühsam zusammensuchen und vieles erwies sich als unvollständig oder man wurde von Informationen, die eher für den Interessierten, denn für den Besucher verfasst wurden, geradezu erschlagen. Also musste ein guter, „altmodischer“ Reiseführer her. Im Internet stieß ich auf die Empfehlung von „Ägypten individuell“ und seitdem ist er auf meinen Reisen ein ständiger Begleiter.

Anleitung für eine entspannte Reise

Der erste Teil des Reiseführers bietet dem Individual-Tourist neben den obligatorischen Informationen über das Land, seine Vergangenheit und Gegenwart, eine Anleitung, was man vor einer Reise alles wissen und beachten sollte. Dazu gehört natürlich ein kleiner Knigge-Führer, wie sich ein westlicher Tourist in einem muslimischen Land verhalten sollte. Wichtige Informationen für die Reisevorbereitung, wie Impfungen, Visum und für die Selbstversorger eine Liste mit Preisen von Lebensmitteln und Mitbringseln, weiterführende Literatur, Zeitplanung, Angaben über Ankunft und Abreise und so weiter und so fort, helfen vor allem dem Erstreisenden, einen – im positiven Sinne – unvergesslichen Urlaub in Ägypten zu verbringen. Denn eine gute Vorbereitung gehört zur Pflichtkür eines jeden Individualreisenden. Für Abenteurer bietet „Ägypten individuell“ zudem noch Tipps für Camper, Auto- und Motorradfahrer.

Städte und Stätten – von Alexandria bis Abu Simbel

Den größten Teil des Reiseführers nehmen natürlich, wie sollte es auch anders sein, die verschiedenen Städte und Stätten in Ägypten ein. Von Alexandria geht die Reise bis nach Abu Simbel, ganz im Süden des Landes. Danach geht es weiter durch die westliche Wüste und die Oasen, über den Suez Kanal, das Rote Meer bis schließlich zum Sinai. Dabei werden nicht nur typische Touristenhochburgen ausführlich vorgestellt, sondern auch kleine Orte abgeklappert, bei denen teilweise nur noch ein paar zerstreute Steine von der einstigen Größe dieses Ortes künden (die aber dennoch sehenswert sein können). Eine große Hilfe bei den Planungen sind die Sternchen-Bewertungen von eins bis vier. Auch wenn bei Zielen mit nur einem Sternchen sich viele Länder um diese Sehenswürdigkeiten noch „reißen“ würden, wie Wil Tondok in seiner Einleitung schreibt, sind die Bewertungen dennoch eine große Hilfe, um Prioritäten zu setzen.

Hotels, Restaurants, Fortbewegungs- und Anreisemöglichkeiten

Neben den vielen Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gibt, bietet „Ägypten individuell“ aber auch andere Entscheidungshilfen. So werden Übernachtungsmöglichkeiten aufgelistet (von der einfachen „Absteige“ bis hin zum Luxushotel), Restaurants kurz vorgestellt und verschiedene Fortbewegungs- und Anreisemöglichkeiten (mit Taxi, Sammeltaxi, Bahn, Fähre, Kalesche, eigene Anreise,…) sowie Entfernungen zwischen den einzelnen Orten erwähnt.

Tondok-Reiseführer 2016

Tipp: Ägypten – Das Niltal von Kairo bis Abu Simbel

Wer seinen Reiseführer lieber in etwas kompakterer Form haben möchte („Ägypten individuell“ hat 744 Seiten), dem sei „Ägypten – Das Niltal von Kairo bis Abu Simbel“ aus dem selben Verlag ans Herz gelegt. Das Buch mit 492 Seiten ist im Jahr 2016 erschienen und ist mindestens genauso gut wie „Ägypten individuell“. An manchen Stellen vielleicht weniger ausführlich, dafür aber als besonderes Highlight mit arabischen Übersetzungen der einzelnen Stätten. Ihr könnt also in Zukunft eurem Taxifahrer einfach den Reiseführer unter die Nase halten uns schon bringt er euch ans Ziel 😉
Den Reiseführer könnt ihr ebenfalls bei buecher.de bestellen

Aufgeräumt, erfrischend und witzig

Das Buch wirkt dabei sehr aufgeräumt. Zu den größeren Touristenzielen gibt es Karten und Pläne in dem Buch. Weiterführende Informationen befinden sich in einem gelben Kasten. Wichtige Daten, wie Eintrittspreise, Öffnungszeiten, Anreise sind in blauer Schrift. Vor vielen großen Sehenswürdigkeiten findet sich ein kursiv geschriebener Text mit Hintergrundinformationen über den Ort.

Die Reisebeschreibungen sind erfrischend und teilweise sogar witzig geschrieben. Der Autor führt den Besucher quasi durch die verschiedenen Sehenswürdigkeiten und weist dabei auf besonders sehenswerte Stationen hin. Man merkt auf jeder Seite, dass der Reiseführer von einem Kenner geschrieben wurde, der dieses Land selbst schon unzählige Male bereist hat. Doch nicht nur der Autor selbst kommt zu Wort. Tipps und Erfahrungsberichte von Lesern fließen in die Texte mit ein, die manchmal sehr hilfreich sein können. So wurden auch wir vor der Zitadelle in Kairo von einem Mann angesprochen, der steif und fest (und sehr überzeugend) behauptete, die Zitadelle hätte Mittagspause und uns stattdessen einen anderen Weg zu einem Minarett zeigen wollte, das wir – höchstwahrscheinlich nur mit entsprechendem Bakschisch – hätten besteigen können. Andere Hinweise, wie z.B. der, dass „Fuß-“Touristen vor dem Eingang der Pyramiden ein gewisser Vorsprung zu den Tickethäuschen gewährt wird, um noch vor den Touristenbussen dort zu sein, kann ich nicht bestätigen. Dennoch lebt dieser Reiseführer insbesondere von solchen Tipps und Hinweisen, die das Leben eines jeden Touristen (egal ob pauschal oder individuell) sehr erleichtert.

Mittlerweile ist der Reiseführer 2011 in seiner 18. Auflage erschienen. Aktuelle Informationen über das Land werden aber auf der Internetseite tondok-verlag.de veröffentlicht.

Danke für diesen Reiseführer

Ich kann Wil Tondok für diesen Reiseführer nur danken, denn ohne die sorgfältige Planung, die mir „Ägypten individuell“ ermöglichte, hätte mir vielleicht doch noch der letzte Rest Mut gefehlt, alleine nach Ägypten zu reisen und dann hätte ich mehrere unvergessliche Urlaube nicht erleben können.

Ein absolutes „Must-Have“ für jeden Individual-Reisenden aber auch für den Pauschal-Touristen, der viel mehr erfahren und vielleicht auch mehr sehen möchte, als die Reiseleitung ihm anbietet.

Jetzt kaufen bei