Ich packe meinen Koffer… und nehme mit:

[adrotate banner=“13″]

  • Hut
    Ägypten… Die Sonne brennt – der Hut sitzt! Ihr solltet wirklich nie ohne Kopfbedeckung Gräber und Tempel besichtigen. Die meisten Magen-Darm-Erkrankungen („Pharaos Rache“) kommen nämlich nicht durch das ägyptische Essen, sondern weil man einen Hitzschlag bekommen hat! Dem könnt ihr mit dem Tragen eines Hutes gut entgehen.
  • Sonnenbrille
    Die ägyptische Sonne kann, besonders in den Tälern, wo sich die Sonne an den hellen Felsen widerspiegelt, einem die Sicht rauben. Die Augen werden es euch danken.
  • Sonnencreme mit mindestens Lichtschutzfaktor 30.
  • einen „sicheren“ Geldbeutel
    Langfinger gibt es überall, leider auch in Ägypten. Ihr solltet also einen Brust-Geldbeutel tragen oder euer Geld anderweitig sicher verstauen (aber bitte nicht in der hinteren Hosentasche).
  • festes Schuhwerk
    Liebe Frauen… kommt bitte nicht auf die Idee mit hohen Absätzen durch die ägyptische Wüste zu stöckeln. Auch Jesus-Latschen, liebe Männer, sind dafür nur bedingt geeignet. Bei den meisten Touren muss man recht gut zu Fuß sein. Und das klappt am besten mit guten, luftdurchlässigen Turnschuhen oder Wanderschuhen.

Koffer I love egypt

  • Dollarscheine
    Ich nehme gerne ein paar 1 Dollar Scheine als Notfall-Bakschisch mit, wenn ich mal wieder in Kleingeld-Not bin (was in Ägypten öfters mal passieren kann). Eurostücke solltet ihr besser in der Tasche lassen (→ „Trinkgeld und Bakschisch„).
    Diejenigen, die das Visum direkt in Ägypten besorgen müssen, können 25 Dollar mitnehmen (oder Gegenwert in Euro → „Einreisebestimmungen„).
  • Taschentücher und Desinfektionsspray (für die Hände)
    Kann bei einigen ägyptischen Toiletten hilfreich sein. Selbst im Hotel sollte man immer ein Desinektionsspray zur Hand haben, denn oft gehört nur ein einziger Putzlappen für viele Toiletten zur Ausstattung des Roomservice.
  • Anti-Mücken-Spray
    Mal hat man Glück, mal weniger. Vor allem nachts können die kleinen Plagegeister zur echten Qual werden. Für den Notfall lieber eine Flasche mitnehmen
  • Taschenlampe
    Vor allem für Individual-Touristen ein Muss, da einige Gräber außerhalb der typischen Touristen-Pfade schlecht oder gar nicht beleuchtet sind und die Wächter dort nur lichtschwache Funzeln besitzen.
  • Stadtplan
    Wer plant, alleine durch die verwinkelten und alle gleich aussehenden Gassen von Kairo zu spazieren, für den ist ein Stadtplan ein Muss – auch wenn es gut sichtbare Straßennamen leider nicht an jeder Ecke gibt.
  • Flasche Ouzo
    Ouzo räumt den Magen auf… viele Ägypten-Reisende schwören auf die Wirkung des 40% Alkohols, der die unglaubliche Wirkung haben soll, euch vor „Pharaos Rache“ zu schützen. Gibts übrigens am Flughafen zollfrei…
  • Isotonische Getränke
    Natürlich kein Muss und zudem noch richtig teuer. Wenn ihr immer ausreichend zu trinken dabei habt, braucht ihr das auch nicht unbedingt. Ich habe mir dennoch immer isotonisches Pulver mitgenommen, um nach langen und anstrengenden Märschen meinen Mineralienhaushalt schnell wieder auf die Beine zu bekommen.
  • Universalstöpsel
    In einfachen Hotels fehlen diese häufig. Für das Entspannungsbad nach einem langen Besichtigungstag, die Nassrasur oder die schnelle Wäsche eines Kleidungsstücks im Waschbecken.
  • Kugelschreiber mit Werbeaufdruck und Süßigkeiten
    Früher waren Kugelschreiber für die Ägypter ein begehrtes Souvenir, heute sind sie weniger gefragt. Dennoch gibt es immer wieder Kinder und auch Erwachsene, die gerne einen in ihrer Sammlung haben möchten – deshalb besser einige mitnehmen. Reinigungskräfte freuen sich über eine Tafel Schokolade als kleine Aufmerksamkeit. Besonders bei Kindern sind „Bonboni“ immer gefragt. Aber aus Respekt vor dem Islam bitte keine mit Schweinegelantine einstecken.

Das könnt ihr getrost zu Hause lassen:

  • Stromadapter
    In Ägypten könnt ihr den ganz normalen 220 Volt, 50 Hz Stecker benutzen. Aber vorsicht bei dicken Schuko-Steckern (z.B. an Bügeleisen)! Sie passen eventuell nicht in die ägyptischen Steckdosen. Falls ihr ein Gerät mit Schuko-Stecker mitnehmen wollt, fragt am besten im Hotel nach.
  • Magen- und Darmmittelchen
    Unsere Mittel helfen in der Regel in Ägypten nicht oder nur unzureichend (→ „Pharaos Rache“ – Durchfall & Co. in Ägypten vermeiden„)

Das könnte Dich auch interessieren