Geld und Währung in Ägypten

Finanziell wichtiges

Die Währung in Ägypten ist das Ägyptische Pfund (= LE – das L wird eigentlich wie ein britisches Pfund-Zeichen geschrieben, aber der Einfachheit halber wird hier immer das einfache L verwendet), das in 100 Piaster (Pt) unterteilt ist. Es gibt 1, 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Pfund Noten.

Geld in Ägypten tauschen

Einführen darf man nur 1000 LE (Fremdwährungen natürlich mehr), was aber eigentlich auch gar nicht notwendig ist, denn wer zu Hause tauscht, macht ganz schön Minus. Bargeld bekommt ihr schon direkt am Flughafen oder – wem das zu früh ist – natürlich in diversen Wechselstuben und am Wechselschalter der großen Hotels.

Glückliche Besitzer eines Smartphones, die mutig genug sind, selbiges mit auf die Reise nach Ägypten zu nehmen, empfehle ich das Herunterladen einer entsprechenden Währungs-App (fürs iPhone z.B. eCurrency). So wisst ihr immer genau, wie viel LE ihr zurückbekommen solltet. Nachzählen empfiehlt sich immer, genau wie das Geld möglichst „small“ zu tauschen, da in Ägypten generell immer Kleingeldmangel herrscht und praktisch jeder in Sachen Bakschisch die Hand aufhält.

1 Ägyptisches Pfund (LE)

5 LE

10 LE

20 LE

Wird die EC-Karte in Ägypten akzeptiert?

Die EC-Karte setzt sich auch in Ägypten immer mehr durch, allerdings beschränkt sich das meistens auf die Akzeptanz der Karte bei Bankautomaten. Bezahlen damit – wie hier üblich – könnt ihr mit einer EC-Karte in Ägypten nicht.

Bezahlen mit Kreditkarte

EC-Karte / Kreditkarte weg – was nun?
Falls eure EC-Karte oder Kreditkarte mal verloren gehen sollte, könnt ihr die zentrale Nummer +49 – 116 116 anrufen und eure EC-Karte / Kreditkarte sperren lassen. Preise richten sich nach dem jeweiligen Anbieter.

Auf Reisen immer empfehlenswert. Statt einen Haufen Geld mit euch herumzuschleppen, nehmt bei größeren Einkäufen lieber eine Kreditkarte mit. In größeren Läden könnt ihr in der Regel immer mit Visa und Eurocard bezahlen (weniger mit American Express), in den größeren Hotels sowieso. Dort könnt ihr auch praktischerweise die Restaurantrechnungen bündeln und am Schluss zahlen – mit Kreditkarte gar kein Problem. Zudem könnt ihr mit Hilfe einer PIN Geld aus dem Automaten ziehen, die es in Banken und Hotels gibt – doch Achtung: hier drohen teilweise sehr hohe Gebühren – aber fragt am besten mal bei eurer Hausbank nach. Es gibt auch den ein oder anderen Anbieter, bei dem man keine Gebühr für die Abbuchung vom Bankautomaten im Ausland bezahlt.

Kostenlos Geld abheben mit der Kreditkarte
Eine der wenigen Kreditkarten, mit denen ihr in Ägypten kostenlos am Bankautomaten Geld abheben könnt, ist die DKB VisaCard. Da sie auch in der Anschaffung nichts kostet (ihr müsst nur ein Konto bei der DKB eröffnen, das ebenfalls kostenlos ist) habe ich sie einfach bei meinem letzten Ägypen-Aufenthalt beantragt und außer Sprachschwierigkeiten am Bankautomat (ich sollte dringend mal mein Englisch auffrischen 😉 ) hat alles prima geklappt. Einen Bankautomaten in Luxor findet ihr beispielsweise am Winter Palace Hotel. Die DKB VisaCard könnt ihr zusammen mit dem Konto (und einer ebenfalls kostenloses EC-Karte) online beantragen.

Eine kleine Einschränkung bei Kreditkarten gibt es allerdings: viele Geschäfte akzeptieren alle gängigen Kreditkarten zwar generell als Zahlungsmittel, schlagen aber die Provision, die die Kreditkartenfirma einbehält, obendrauf, so dass ihr oft mehr bezahlt, als wenn ihr den Preis bar beglichen hättet. Auch hier gilt: aufpassen, nachrechnen, nachfragen – es lohnt sich, denn ehe ein Ägypter auf ein Geschäft verzichtet – geht er oft mit dem Preis nach unten. Bei kleineren Hotels solltet ihr übrigens immer genügen Bargeld dabei haben. Die meisten haben keine Kartenlesegeräte und somit muss die Endabrechnung in Bar bezahlt werden.

Traveller-Schecks

Sind vom Aussterben bedroht und werden kaum noch angenommen.

In Ägypten mit Euro bezahlen?

Einfache Antwort: besser nicht! Nicht nur, weil ihr keine Euro zurück bekommt, sondern nur ägyptische Währung, auch der Wechselkurs ist nicht wirklich nachvollziehbar. Dazu kommt, die Preise sind in Euro in der Regel viel höher, da nur die wenigsten den exakten Wechselkurs (der sich täglich ändert) im Kopf haben. Sollte es doch einmal nötig sein, solltet ihr einfach aufpassen bzw. einen entsprechenden Währungsrechner zur Hand haben.
Dazu kommt noch ein anderer Aspekt: es hat ja auch einen gewissen Charme in einem anderen Kulturkreis mit einer anderen Währung zu bezahlen, oder?

Und bevor ich es vergesse: biiiiitteeee gebt den Ägyptern kein Münzgeld!!! (Mehr dazu unter „Trinkgeld und Bakschisch„)

Tipps fürs Geldwechseln in Luxor

Abschließend noch ein Tipp für Luxor-Reisende: die besten Wechselkurse seit Jahren hat die Außenstelle von Neckermann-Reisen/Thomas Cook Reisen direkt vor dem Hotel Old Winterpalace. Wer also noch ein paar Piaster mehr für seine Euro haben möchte, ist hier richtig. Lohnt sich vor allem bei größeren Summen…