Kleines Hotel, 5-Sterne-Hotel oder Ferienwohnung?

Luxus oder familiär

Letztendlich entscheidet darüber natürlich der eigene Geschmack, ob ihr in einem pompösen 5-Sterne-Hotel oder in einem kleinen Hotel nächtigen wollt – und natürlich euer Reisebudget.

Wer nach einer anstrengenden Entdeckungstour gerne am Hotelpool entspannen möchte, für den ist ein 5-Sterne-Hotel wahrscheinlich die richtige Wahl. Wer fernab des Touristentrubels nächtigen möchte, in dem man mit dem Hotelbesitzer ganz den einheimischen Traditionen folgend (ja, auch bei den Speisen) zu Abend isst und sich mit Gleichgesinnten unterhalten kann, für den ist ein kleines Hotel sicherlich das Richtige.

Protz und Prunk im Mena House Oberoi in Gizeh.

Ein kleines Hotel – Vor- und Nachteile

Schlicht aber funktionell. Zimmer in einem Hotel in Theben-West

Die kleinen Hotels, in denen ich war bzw. von denen man mir erzählt hat, waren eigentlich immer sehr sauber. Wer sehr penibel ist, sollte sich aber vorher Erkundigungen von anderen Besuchern einholen. Dies könnt ihr entweder bei diversen Reiseportalen, in Facebook-Gruppen oder in einem Reiseforum machen.

Probleme mit Abflussrohren

Die Zimmer einiger kleiner Hotels haben Probleme mit ihren Abflussrohren, weshalb aufgrund Verstopfungsgefahr das Toilettenpapier separat in einen Mülleimer geworfen werden muss. Wer das nicht möchte, der sollte das am besten gleich bei der Buchung mit angeben.

Hotels unter deutscher Führung

Einige Reiseveranstalter kümmern sich um die Buchung eines kleinen Hotels, auch wenn es nicht im Programm steht. Oder ihr bucht direkt, telefonisch oder oft ist dies auch per Mail möglich. Einige kleine Hotels vor allem in Luxor (z. B. das Little Garden oder in Theben-West das el-Nakhil, das Amon) aber auch in Kairo (z. B. das Osiris), werden von deutschsprachigen Besitzern geführt. Wir haben zwar Gott sei Dank nicht davon Gebrauch machen müssen, aber für uns war es bei unserem ersten Individual-Trip doch ein beruhigendes Gefühl, eine deutschsprachige Hotelleitung greifbar zu haben…

Familiäre kleine Hotels

Ich persönlich bevorzuge kleine Hotels. Nicht zuletzt aufgrund des familiären Betriebes und weil ich mich da einfach besser aufgehoben und individueller betreut fühle als in einem riesigen Hotelkomplex. Zudem gibt es zumindest in Luxor noch einen riesigen Vorteil von kleinen Hotels: viele liegen auf der Westbank! Man muss also nicht immer über den Nil schippern, um die vielen Totentempel und Gräber, die auf der Westseite des Nils gelegen sind, zu sehen.

In der Regel sind die Hotels dort auch etwas ruhiger gelegen als die großen Touristentempel. In Luxor-Stadt kann nicht nur lauter Straßenlärm euren wohlverdienten Schlaf stören (je nachdem wo ihr euer Zimmer habt) sondern ihr könnt auch oft kaum das Haus verlassen, ohne von Taxifahrern o. ä. bedrängt zu werden.

Nicht gerade ein Ausblick 5-Sterne-Deluxe aus diesem Hotelzimmer in Kairo

Ein 5-Sterne-Hotel

Für ein großes Hotel spricht natürlich der Service: Es blitzt und blinkt an allen Ecken, die Büfetts sind erstklassig und sehr reichlich (auch mit europäischen Speisen) und für alles ist gesorgt. Eine gute Gelegenheit, Kultur mit Komfort zu verbinden.

Das Old Cataract ist wohl das bekannteste Hotel in Ägypten. Hier schrieb Agatha Christie ihren Klassiker „Tod auf dem Nil“. Assuan-Reisende sollten auf jeden Fall auf der Terrasse des Hotels einen Tee bei Sonnenuntergang schlürfen und den atemberaubenden Ausblick auf dem Nil genießen.
Im Vordergrund Ruinen der Insel Elephantine

Ferienwohnungen

Mehr Raum und Platz bieten Ferienwohnungen, von denen es vor allem in Luxor und in Theben-West mittlerweile einige gibt. Diese sind meist sehr preiswert, aber ihr solltet natürlich auch dabei bedenken, dass ihr euch selbst versorgen muss. Und Supermärkte, wie man sie aus Deutschland kennt, gibt es dort eher nicht…

Ein großer Vorteil von Ferienwohnungen in Luxor ist die schon bei den kleinen Hotels erwähnte Nähe zu den historischen Sehenswürdigkeiten, da die meisten Ferienwohnungen in Theben-West liegen.