Ramses II.

Anfang

Der Große

Um 1304 v. Chr. erblickte Ramses II. unter der Regentschaft von Pharao Haremhab das Licht der Welt. Sein Großvater, der ebenfalls Ramses hieß, hatte zu dieser Zeit schon eine steile militärische Karriere hinter sich. Er hielt als Wesir das höchste Amt des Staates inne und der Pharao ernannte ihn sogar zu seinem Nachfolger.

Das war eine außergewöhnliche Karriere. Haremhab, der Oberbefehlshaber unter Tutanchamun gewesen war, hatte keine Kinder und so sollte sein Freund und Vertrauter Ramses nach ihm als König über Ägypten herrschen. Doch Ramses I. war nur eine kurze Regierungszeit beschert. Nach nur 16 Monaten auf dem Thron Ägyptens starb er und sein Sohn Sethos I. trat in die Fußstapfen seines Vaters.

Ramses‘ Weg zum Thronfolger

In seinem 7. Regierungsjahr ernannte Sethos I. den damals 16-jährigen Ramses zum Mitregenten. Von da an hatte er die Aufsicht über mehrere Bauvorhaben und Steinbrüche. Ramses musste sich sogar schon auf einem Kriegsschauplatz beweisen. Er zog mit dem ägyptischen Heer ins nubische Kalabsha, wo er ohne Probleme einen Aufstand niederschlug. Als Sethos starb, hinterließ er einen für die Regierung gut vorbereiteten Sohn und ein ägyptisches Großreich, das sich über Nubien bis Vorderasien erstreckte.

Ramses II. EigennameDer Eigenname Ramses II. („Re ist der, der ihn geboren hat“)
mit Epitheton meri-Amun („Geliebter des Amun“)
Ramses Hieroglyphen ThronnameThronname Ramses II: User-maat-Re („Mächtig ist die Gerechtigkeit des Re“) setep-en-Re („Auserwählter des Re“)