Tutanchamun

Der Grabschatz Tutanchamuns

(Seltsame) Grabbeigaben

Am 04. November 1922 machte der Ausgräber Howard Carter die Entdeckung seines Lebens. Er fand das bisher einzige unberührte Grab eines Pharaos. Zumindest fast unberührt. Das Siegel des Grabes war in antiker Zeit aufgebrochen und erneuert worden. Dinge fehlten, wie eine kleine goldene Statuette, bei der nur noch der Standfuß zu finden war.


Auf einem Bogenkasten waren eindeutig Fußabdrücke zu sehen. Einige munkeln, dass die Spuren von Howard Carter und seinem Mäzen Lord Carnarvon selbst stammten, die sich noch vor der offiziellen Graböffnung hereingeschlichen und Artefakte illegal entfernt haben. Wie dem auch sei, Carter brauchte 10 Jahre, um alle Gegenstände aus dem 80 qm kleinen Grab zu holen und zu katalogisieren. Im kleinsten Raum, der Seitenkammer, fanden die Forscher alleine 2000 Artefakte…

Die Archäologen waren erstaunt, als sie einige der Grabbeigaben betrachteten. Schon auf den ersten Blick sahen sie, dass es sich bei einigen Abbildungen nicht um das kindliche Gesicht mit den vollen Lippen Tutanchamuns handelte. Auf den zweiten Blick erkannten sie, dass bei einigen Gegenständen ein alter Name herausgekratzt und der Tutanchamuns einfach darüber geschrieben war.

Dazu gehören:

Die Kanopen

Die Kanopen Copyright Mohamed Ahmed Soliman | Dreamstime.com

Die Kanopen
Copyright Mohamed Ahmed Soliman | Dreamstime.com

Deren Deckel haben anscheinend ein weibliches Antlitz. Eventuell das seiner Mutter? Wobei das Nemes-Kopftuch und die Uräusschlange eindeutig pharaonische Insignien sind. Also waren sie vielleicht ursprünglich für Nofretete, die sich gerne in pharaonischer Pose beim Erschlagen der Feinde abbilden ließ? Oder haben sie doch keine weiblichen Züge und zeigen Semenchkare, den ominösen Nachfolger Echnatons?

Vier Miniatursarkophage

An ihnen wurden die Namenskartuschen einfach geändert. Der vorherige “Besitzer” war wahrscheinlich Semenchkare.

Der mittlere Sarkophag

Tutanchamuns mittlerer Sarkophag hat ein ganz anderes Antlitz als der äußere und innere Sarkophag.

Der Schrein/Der Sarg

Der Quarzit-Sarkophag von Tutanchamun Faksimile

Der Quarzit-Sarkophag von Tutanchamun
Faksimile

Auf dem zweiten der insgesamt vier Goldschreine entdeckte Carter Veränderungen an den Kartuschen. Außerdem: Der in den ineinander geschachtelten Schreinen liegende Quarzit-Sarg war anscheinend zu klein für die drei darin liegenden vergoldeten Sarkophage. Beim Äußersten musste nämlich ein Stück herausgeschlagen werden, damit er hineinpasste.

Statuen

Statuen Tutanchamuns Copyright Mohamed Ahmed Soliman | Dreamstime.com

Statue aus dem Grab Tutanchamuns mit weiblichen Gesichtszügen und Brüsten
Copyright Mohamed Ahmed Soliman | Dreamstime.com

Einige Statuen besitzen eindeutig weibliche Gesichtszüge, manche sogar Brüste.

Weitere Objekte

Einige der Grabbeigaben gehörten eigentlich anderen Familienmitgliedern. Bspw. fand Carter Schreibpaletten von Tuts Geschwistern Maketaton und Meritaton, Armreife, Bögen und ein Kasten von Semenchkare sowie Uschebtis und vieles mehr. Bei einigen Objekten, wie z.B. den Schreibpaletten, könnte es sich aber auch durchaus um Familienerbstücke oder Geschenke an Tut gehandelt haben. Manche Wissenschaftler vermuten sogar, dass Tutanchamun aus Angst vor Racheakten in einer Nacht- und Nebelaktion seine verstorbenen Familienmitglieder von Achetaton weggeschafft und in ein anderes Grab umgebettet haben könnte. Einige Grabbeigaben behielt er dann evtl. aus Platzmangel bei sich und nahm sie schließlich mit auf seine eigene Jenseitsreise.

Liste von Tutanchamuns Grabbeigaben

Diese Liste der Grabgegenstände ist der aus dem Buch “Wie sie damals lebten” (1997, Time Life) nachempfunden. Nachempfunden deshalb, weil ich einiges entfernt bzw. zusammengefasst/pauschalisiert, anderes wiederum hinzugefügt und ergänzt habe. Bei manchen Dingen konnte ich die Mengenangabe herausfinden, bei anderen leider nicht. Der Leser möge mir verzeihen, dass ich bei der Vielzahl von Objekten nicht alle erwähnt habe.
Aber zumindest gibt diese Liste einen guten und sicher auch erstaunlichen Überblick über die vielen Gegenstände in Tutanchamuns Grab.

155 Amulette/Objekte “Ankleidepuppe” Anubis-Fetisch
Anubis-Wächter zahlreiche Armreife Baldachin
Bemalte Holztruhe mit Schlachtszene Bemalte Holztruhe aus Elfenbein 46 Bögen
Bronzene Rasiermesser Dolch mit Eisenklinge Dolch mit Goldklinge
Halskragen 25 Fayencegefäße “Feuerzeug”
130 Geh- und Kampfstöcke 27 Handschuhe 12 Hocker
Hölzerne Ruder 2 Kalzitlampen Kanopenschrein
Kanopentruhe zahlreiche Ketten zahlreiche Kisten, Körbe und Krüge, darunter 48 Kisten mit Rind- und Gänsefleisch, 116 Körbe mit getrockneten Früchten, 30 Weinkrüge, 2 Honigkrüge
Klappbett Königliches Diadem 2 Köcher
Kopfstützen aus Fayence, Glas, Elfenbein, vergoldetem Holz 12 Laib Brot Hunderte Lendentücher
6 Liegen mit Katzenfüßen 14 Meißel mit Eisenklingen 6 Messlatten
Miniatursarg mit Haarlocke der Königin Teje – Tutanchamuns Großmutter 35 Modellschiffe 2 mumifizierte Föten
zahlreiche Ohrringe 400l Öle und Salben 454 Pfeile und Pfeilspitzen
zahlreiche Ringe 3 Ritualbetten dutzende Sandalen
3 Sarkophage 8 Schilde Schmuckkästchen mit Namen Tutanchamuns
14 Schreibpaletten vergoldeter Schrein Schwert
Skarabäus-Anhänger Skarabäus-Brustschmuck Skarabäus aus Harz
4 Spielbretter 30 goldene Statuen 6 Streitwagen
6 Stühle Trompete Umhang aus Leopardenfell
413 Uschebti-Figuren 2 Wächter in Lebensgröße Wurfstöcke/Bumerangs